Computer und Workstations

Herzlich Willkommen im Bereich Computer und Workstation (s)

In dieser Kategorie werden alle Beiträge zum o.g. Thema abgelegt werden sprich hier findet ihr alles über Computer und Workstation. Aber zunächst mal eine Definition und Differenzierung:

Der Begriff Computer taucht bereits im Mittelaler auf wo er als „Computus“ Menschen bezeichnet die für die Durchführung von Berechnungen zuständig sind (etwa Astronomen und Kirchengelehrte). Der ausdrückliche Begriff Computer wir im späten 17 Jahrhundert, als Begriff in einem Zeitungsartikel erst Ende des 18 Jahrhunderts erstmalig verwendet. In jedem dieser Fälle war jedoch ein entsprechender Fachmann auf dem Gebiet der Mathematik, Astronomie o.ä. und nicht der uns allen heute wohlbekannte Computer gemeint.
Erst der deutsche Ingenieur Konrad Zuse, welcher häufig auch als der Erfinder des Computers bezeichnet wird, nannte seinen mechanischen Rechner von 1937 Z1 und beschrieb ihn in der Regel als mechanische Rechnemaschine.Erst die amerikanischen Tüftler Eckert und Maulchly benutzte den Begriff als Namensbestandteil ihrer 1946 präsentierten Entwicklung ENIAC (Electronic Numerical Integrator und Computer).
Man kann also behaupten das der Computer selbst von einem Deutschen stammt, die zugehörige Bezeichnung aber die Amrikaner geprägt haben. (Quelle: Handbuch für Praktikanten der HMC Systemhaus OHG / Lippstadt 2011)

Bevor wir uns zu sehr im geschichtlichen verlieren: Heute steht der Begriif Computer in der Regel für einen Desktop PC mit Bildschirm und Tastatur. Prinzipiel ist es selbstverständlich ein Gattungsbegriff und könnte unter sich Notebooks, Smartphones aber auch elektronische Steuerungen in Allgemeinen bezeichnen. Da im angewandten Sprachgebrauch eine oberbegriffliche Anwendung zu unspezifisch ist, ist in der Regel eben dieser Desktop PC gemeint.

Auf die weitere Unterteilung in beispielsweise Thinclients, Tiny-PCs, Rasberies etc. will ich an dieser Stelle gar nicht erst eingehen, da es hier um die Unterscheidung zur Workstation gehen soll.

Als Workstation bezeichnet man seit jeher (also etwa seit den 80er Jahren des 20ten Jahrhunderts) besonders leistungsfähige PCs welche für meist technisch besonders anspruchsvolle Zwecke etwa Grafikentwicklung oder CAD Verwendung finden. Frühe Workstation verfügten meist über besondere Prozessor-Architekturen (MIPS, SPARC, etc) und wurden über die spezialisierten UNIX und VMS Betriebsystem angesteuert.
Heutige Workstations haben meistens ein Windows Betriebsystem mit einem Intel Core-i oder Intel Xeon Hardware-Unterbau. Wer einmal Gelegenheit hat eine alte SUN oder SGI Workstation in Augenschein zu nehmen sollte sich das nicht entgehen lassen. Mit heutigen Workstation sind diese Spezialisten nicht mehr zu vergleichen.

Finaler Merksatz: Jede Workstation ist ein Computer aber nicht jeder Computer ist eine Workstation.

Weiter Informationzur Geschichte und der Abgrenzung zur Workstation gibt es selbstverständlich ausführlich auf Wikipedia. Wir wünschen viel Spaß bei der Recherche, zur Anregung hier schon mal ein paar Links:

Der Z1 von Konrad Zuse auf Wikipedia

Das Zuse Archiv

SGI Workstations Indigo und IRIS (Anfang 90er)

Computer-Geschichte am Beispiel ENIAC

Aktuelle Lenovo Workstations

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.